Datenschutzerklärung zur Nutzung des Randstad e.Learning Portals „www.randstad-elearning.de“

 

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Falls Sie unsere Webseite zu Informationszwecken besuchen, gelten für Sie Teil A und Teil B. Wenn Sie sich einen Nutzer-Account anlegen oder dieser für Sie angelegt wurde, gelten für Sie alle Teile.

 

Teil A: Allgemeines

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Randstad Deutschland GmbH & Co.KG (nachfolgend Randstad)

Helfmann-Park 8

65760 Eschborn

Deutschland

Fon:  + 49 (0) 61 96 - 408 0

E-Mail: presse@randstad.de

 

II.   Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@randstad.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“.

 

III.  Ihre Rechte

(1)  Wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber Randstad zu:

(1)   Recht auf Auskunft,

(2)   Recht auf Berichtigung oder Löschung,

(3)   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

(4)   Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,

(5)  Recht auf Datenübertragbarkeit.

Ihre Rechte machen Sie uns gegenüber bitte unter Verwendung der E-Mail-Anschrift betroffenenrechte@randstad.de geltend.

(2)  Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

 

Teil B: Datenverarbeitung bei Besuch unserer Webseite

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (dazu IV.), und setzen Cookies (dazu V.):

IV. Browserdaten

1.    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten:

(1)    Informationen über Browsertyp und die verwendete Sprache sowie Version

(2)    Ihr IP-Adresse

(3)    Datum und Uhrzeit sowie Dauer Ihres Zugriffs

(4)    Art und Anzahl der Anfragen, URL und Landingpage

(5)    Übertragende Datenmenge

(6)    Browsertyp

Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2.  Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

3.  Empfänger der Daten und Dauer der Speicherung

Die vorgenannten Daten können zudem von Auftragsverarbeitern, die unsere Webseite und Systeme betreiben bzw. betreuen, verarbeitet werden. Diese Daten werden gelöscht, sobald Sie die Nutzung unserer Webseite beendet haben.

 

V.  Verwendung von Cookies

1.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Cookies dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Es werden dabei so genannte Session-Cookies verwendet, die bereits beim Schließen Ihres Webbrowsers gelöscht werden, weil sie nur Informationen enthalten, die für den einen Besuch der Website erforderlich waren. Neben Session-Cookies verwenden wir ggf. auch so genannte Permanent Cookies. Diese ermöglichen es im Rahmen des Dienstes, Ihnen über einen längeren Zeitraum (abhängig vom jeweiligen Dienst) Ihre persönlichen Einstellungen oder Anzeigen zu erhalten und anzubieten. Permanent Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die je nach Cookie unterschiedlich sein kann. In den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers können Sie die Cookies jederzeit löschen.

Sie können die Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

2.  Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Der Zweck der technisch notwendigen Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Die Verwendung von Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Rechtsgrundlage).

 

VI.     Kontaktformular

1.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite stellen wir ein Kontaktformular zur Verfügung, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nehmen Sie diese Kontaktmöglichkeiten wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

2.  Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme für den Support bei technischen Herausforderungen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Kontaktaufnahme übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.  Empfänger der Daten und Dauer der Speicherung

Die vorgenannten Daten können zudem von Auftragsverarbeitern, die unsere Webseite und Systeme betreiben bzw. betreuen, verarbeitet werden. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

 

Teil C: Datenverarbeitung bei Anlage von Nutzer-Accounts und Kursdurchführung

VII. Nutzer-Account und Kursdurchführung

1.  Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Anlage eines Nutzer-Accounts oder der Anlage durch Sie selbst, erfassen wir Ihren Namen, Vornamen, E-Mail-Adresse und ein Benutzernamen als Pflichtfelder. Daneben haben Sie die Möglichkeit, freiwillig weitere Angaben zu machen (ein Bild hochladen, Geburtsdatum, Ort, PLZ, Land).

Bei der Buchung und Durchführung eines e.learning Kurse erzeugen und speichern wir zudem Nutzungsdaten (etwa zu Kursstart, Lernstatus, Dauer, Kursende), um Ihnen ein optimales Service beim Lernen zu ermöglichen, wie die Identifizierung von bereits gelernte bzw. abgeschlossene Kapitel, ggf. das Setzen von Lesezeichen und zur Bereitstellung eines Abschlusszertifikates als PDF-Dokument nach erfolgreichem Abschluss

2.  Zweck und Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Daten sind für die Durchführung der e.learnings und Generierung der Teilnahmebescheinigungen erforderlich.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist davon abhängig, ob Sie das e.learning als unser Mitarbeiter (dazu nachfolgend (1)) oder als Bewerber unseres Hauses (2) durchführen oder ob ein Dritter (Ihr Arbeitgeber, oder eine andere Gesellschaft der Randstad-Gruppe) das e.learning bei uns beauftragt hat (3) oder als Privatperson durchführen (4).

(1)   Sie sind Mitarbeiter: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser Arbeitsvertrag mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

(2)   Sie sind Bewerber: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen aufgrund Ihrer Bewerbung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

(3)  Sie sind Mitarbeiter eines Dritten: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist entweder die von Ihnen erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder die Verarbeitung im Interesse des Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

(4)  Sie führen das e.learning als Privatperson bei uns durch: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser Vertrag mit Ihnen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und, soweit Sie das e.learning als (etwa durch ein Jobcenter oder die Bundesanstalt für Arbeit) geförderte Maßnahme durchführen, und wir dem Förderer Bericht erstatten müssen, unsere rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

3. Empfänger der Daten

Die Kategorien von Empfängern, die Ihre Daten erhalten, sind davon abhängig, ob Sie das e.learning als unser Mitarbeiter (dazu nachfolgend (1)) oder als Bewerber unseres Hauses (2) durchführen oder ob ein Dritter (Ihr Arbeitgeber, oder eine andere Gesellschaft der Randstad-Gruppe) das e.learning bei uns beauftragt hat (3) oder als Privatperson durchführen (4). Daneben gilt für alle (5):

(1)  Sie sind Mitarbeiter: Interne Stellen bei Randstad zur Erkennung/Abbau von Qualifizierungsbedarf und Unterstützung bei der Disposition, sowie andere Personaldienstleister, die den Einsatz unserer Mitarbeiter bei deren Kunden koordinieren.

(2)   Sie sind Bewerber: Interne Stellen bei Randstad zur Erkennung/Abbau von Qualifizierungsbedarf.

(3)   Sie sind Mitarbeiter eines Dritten: Dritte, die das e.learning bei Randstad für ihre eigenen Beschäftigten in Auftrag geben

(4)   Sie sind Privatperson: Interne Stellen bei Randstad zur Abrechnung unserer Leistungen und, soweit Sie das e.learning als geförderte Maßnahme durchführen, die fördernde Stelle.

(5)   Bei allen Betroffenen arbeiten wir mit Auftragsverarbeitern bei der Durchführung des e.learning und beim Support zusammen. Dazu gehören auch die Firmen, deren Inhalte Sie zum e.learning nutzen, wie etwa die digital publishing AG (Speexx) oder SAP Education (Learning Hub).

4. Dauer der Speicherung

Die Löschung von ungenutzten User-Accounts erfolgt jährlich im Februar.

Ihr User-Account gilt als ungenutzt,  

a) wenn Sie sich innerhalb von 200 Tagen nicht am Portal angemeldet haben (erste Anmeldung). 

b) wenn Sie sich länger als 200 Tage nicht mehr am Portal angemeldet haben (letzte Anmeldung).

Durch die jährliche Löschung der ungenutzten User-Accounts, werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens nach 18 Monaten gelöscht, sofern Ihr User-Account als ungenutzt gilt. 

 

Stand: Januar 2020